Springkraut Workshop: Zeitgenössischer Tanz, Technik und Komposition für Zirkus

Am Wochenende 02./03. Dezember 2017 beschäftigen sich die Teilnehmer durch „non-stop moving“ mit Technik- und Kompositionsaufgaben mittels zeitgenössicher Tanz und Performance.

Bewegungsmuster von der Bodenarbeit bishin zur aufrechten Bewegung, die teils festgelegt und teils improvisiert sind und die Verknüpfung verschiedener Raumebenen werden wir gemeinsam erforschen.

Durch Improvisationsaufgaben, behandeln wir Körperarbeit und Technik, basierend auf unterschiedlichen Aspekten, des modernen und zeitgenössischen Tanzes. Dabei werden beim Experimentieren der Fokus auf ökonomische Prozesse, mit Blick auf die Entwicklung von Bewegungen gelegt.

Based on different aspects of modern and contemporary dance this class deals with a mixture of different body techniques. Through the experimentation of proposed material the class focuses on an economic process in regards to the function of movement development. It flows through floor work, standing combinations and the connection between space levels.

Themen (Vorschläge):

  • „Tanz deine Fähigkeiten“.
  • Was ist Virtuosität?
  • Zeitgenössischer Tanz, Technik und Komposition für Zirkus?
  • Ist Zirkus auch Tanz oder kann Tanz auch Zirkus sein?
  • simple virtuos – Tanz und Zirkus und seine Schnittstellen.

Workshop Leiter ist Wagner Moreira
https://wlmoreira.wordpress.com/
https://vimeo.com/user10454090.

  • Dresden, Turnhalle der 30. Grundschule „Am Hechtpark“, Eingang Saitenstraße, 01097 Dresden.
  • Sa/So, 02./03.12.2017
  • Kosten: 20 Euro für beide Tage, 15 Euro für einen Tag
  • Anmeldung bis 27.10.2017 über email workshop@springkraut.org, Tel. 0162 8060620.

Springkraut ist immer wieder an Workshop-Ideen und Durchführenden zum Thema Zirkus interessiert – sprecht bitte Peter Theeg an.

Dieser Beitrag wurde unter Neueste Altigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.