ClownArtFestival 19.-21.04.2013

ClownArtFestival in der JohannStadthalle, Dresden: Workshops-Vorträge-Dokumentarfilm-Clowntheater – Konzerte – Clownsbuchmarkt…für Menschen aller Altersgruppen

Infos: www.johannstadthalle.de
Ort: JohannStadthalle, Holbeinstr.68, 01307 Dresden

Das 1. ClownArtFestival ist eine Veranstaltung des JohannStadthalle e.V. in Kooperation mit den Dresdner Nasen und möchte einem breiten Publikum die Facetten der Clownerie veranschaulichen und darüber hinaus einen Dialog mit der Fachwelt ermöglichen.

Unter dem Motto: “Die Welt neu erfinden”, eine permanente Herausforderung für den Clown und für uns alle, entsteht in schwellenfreier Atmosphäre ein verlängertes Wochenende zum Lachen, Austauschen und das Leben genießen.

Das 1. ClownArtFestival wird gefördert von der Landeshauptstadt Dresden – Amt für Kultur und Denkmalschutz.

Programm:

Freitag 19. April
18.30 Uhr: Eröffnung mit Chasons von Yaelle Dorison und Klaus Jacob und Vernissage von Anne Ibelings

http://www.yaelledorison.de

http://illustrakt.de/

+ Essen Paul Hackenberg

20 Uhr: Comedy-Abend mit Gregor Wollny et Janett Hucke

Dauer: 60 Min.

Eintritt: 10,00 €/6,00 € ermäßigt

Samstag 20. April

Ab 10 Uhr Einlass

10.30 Uhr: Schmunzelfink

Dauer: 60 min

Eintritt: 6,00 €/4,00 € ermäßigt

Gesang: Barnim Schulz-Kroenert und Seba Setjan David

Multiinstrumentalisten: Barnim Schulz-Kroenert und Seba Setjan David

Als Duo Schmunzelfink spielen die beiden Multiinstrumentalisten Barnim Schulz-Kroenert und Seba Setjan David zauberhafte, verrückte und tiefgründige Kinderlieder. Musikalisch beeinflusst aus verschiedenen Bereichen der europäischen, der Folk- und Weltmusik, spielen sie zum großen Teil recht ungewöhnliche Instrumente. Wie nebenbei wird gezaubert, Geschichten erzählt und clowneske, akrobatische und theatrale Einlagen bilden den Rahmen der Programme.

http://www.schmunzelfink.de/

ab 12 Uhr: Lecker Essen von Paul Hackenberg

Hackenberg Genusswerk

14 Uhr: Dokumentarfilm: Nase auf, Nase ab

Eintritt: 3,00 €/ ermäßigt 1,50 €

Dauer: 35 min

Dokumentarfilm über Mediclowns

Regie, Kamera, Ton, Schnitt: Anne Scheuing
Tonbearbeitung: Armin Bauer

http://www.naseaufnaseab.de/

15.30 Uhr: Thetes Welt 

Eintritt: 6,00 €/4,00 € ermäßigt

Zeitgenössisches Clownstheater gespickt mit Jonglage, Zauberei und Interaktion

Regie: Anke Gerber

http://www.zirkusmanufaktur.de/

17 Uhr: Kaos Clown

Dauer: 60 min

Eintritt: 6,00 €/4,00 € ermäßigt

Kaosclown: Conrad Edwin Wawra

http://kaosclown.de/

18.30 Uhr: „Das Gedächtnis meiner Oma“ von Martina Morasso

Dauer: 25 min

Eintritt: 6,00 €/4,00 € ermäßigt

Choreographie und Tanz: Martina Morasso

Clowneskes Tanztheater

Oma, wie geht es dir? Bist du schon fertig mit dem Singen am Theater? Caruso im Radio. Ich bin doch Tänzerin. Du hast sicher den Turnwettkampf gewonnen! Es ist eigentlich 37 Jahre her… Pass auf die bösen Menschen in den Gassen der Altstadt auf! Na ja, als Kind oder Erwachsene. Jetzt bin ich müde, es ist Zeit dass du gehst. Aber ich bin gerade angekommen… Auszug aus einem Gespräch mit Oma, eigentlich ein Gedankeneintopf aus drei Großeltern. Ballettmeisterin, Choreografin und Tänzerin Martina Morasso verarbeitet das Erlebnis Altersdemenz als einen Zirkus, bei dem alle Szenen gleichzeitig erzählt werden. Jeder Ansatz ist gut, um eine neue Geschichte zu erfinden.

20 Uhr: „Die Schöne und das Biest“ von Sigi Karnath und Hardy Hausting

Dauer: 90 Min. mit Pause

Eintritt: 10,00 €/6,00 € ermäßigt

Rosina: Sigrid Karnath
Babo: Hardy Hausting
Regie: Mimi Duuez / Frankreich

Ein Clowntheater für Erwachsene und große Kinder.

Mit der Poesie und Skrupellosigkeit, die nur Kindern, Verrückten, Betrunkenen und Clowns eigen ist, stürzen sich Rosina und Babo in das Abenteuer Theater.
Unter dem Motto „keine Angst vor großen Gefühlen“ ziehen die beiden alle Register, die das Schauspiel für Clowns hergibt.
In einem verwunschenem Schloss begegnen sich die Schöne und das Biest, bzw. Rosina und Babo….!
In rasantem Tempo wechseln die Clowns zwischen den Spielebenen des < Hier und Jetzt > und der Geschichte von der Schönen und dem Biest. Die beiden verheddern sich in ihren Schauspielrollen und ihrem ganz speziellen Verständnis von dem, wie ein ernsthaftes Theaterstück zu spielen sei. Rosina beansprucht natürlich von vorneherein die Rolle der Schönen für sich, nur….. Babo hat da ganz andere Vorstellungen!
So kommt es, das beide in ein vergnügliches Wechselspiel geraten in dem sie sich ihrer großen Leidenschaft – dem Schauspielen – hingeben können.

http://www.rosina-und-babo.de/

21.30 Uhr: Feuermühlen (im ASP Johannstadt)

Dauer: 35 min

Eintritt: 6,00 €/4,00 € ermäßigt

ACHTUNG! ABWEICHENDER VERANSTALTUNGSORT!

ASP Johannstadt – Silbermannstr. 16

Komedie & Feuerperformance

Das Feuerspektakel “Feuermuehlen” Ist ein Kinderspiel mit Schall und Rauch, Licht und Feuer und außerdem mit Jeanette Flexonette und Gregor Wollny.

 

Sonntag 21. April

Ab 10 Uhr Einlass

10 bis 12 Uhr: Workshop I – Einführung Clownerie mit Björn Böttcher

Teilnehmergebühr: 15,00 €/ermäßigt 10,00 €

10 bis 12 Uhr: Workshop IIClown und Stimme mit Vera Blaas

Teilnehmergebühr: 15,00 €/ermäßigt 10,00 €

ab 12 Uhr: Lecker Essen von Paul Hackenberg

Hackenberg Genusswerk

13 Uhr: Workshop-Ergebnis

14 Uhr: Vortrag „Wo kommt die rote Nase her?“

Eintritt: 3,00 €/ ermäßigt 1,50 €

Institut für Clownpädagogik

15.30 Uhr: „Ciboulette und die Farben“ (Premiere) von Yaelle Dorison

Eintritt: 6,00 €/4,00 € ermäßigt

16.30 Uhr: „Die kleinste Bühne der Welt“ von Duo Curiosa

Eintritt: 6,00 €/4,00 € ermäßigt

 

Preise

Abendvorstellung: 10,00 €/ ermäßigt 6,00 €

Tagesvorstellung: 6,00 €/ ermäßigt 4,00 €

Vortrag/Film: 3,00 €/ ermäßigt 1,50 €

Festivalticket: 40,00 €/ ermäßigt 25,00 €

 

Tickets unter:

JohannStadthalle – Holbeinstraße 68 – 01307 Dresden

0351 44 695 68 oder 0151 46727922

Dieser Beitrag wurde unter Neueste Altigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.